Anleitung: Wie müssen unsere Daten aussehen Kategorie: Anleitung   

1. Offsetdruck - Voraussetzungen

1.1 Vorteile
1.2 Nachteile
1.3 Der Umschlag
1.4 Der Rückendruck
1.5 Möglichkeiten gegen Aufpreis

2. Digitaldruck - Voraussetzungen

2.1 Vorteile
2.2 Nachteile
2.3 Der Umschlag
2.4 Der Rückendruck
2.5 Möglichkeiten gegen Aufpreis

3. Musterdruck - Wie sieht der Ablauf aus?

4. Wie lange dauert der Druck?

5. Kann man sich die Zeitung auch ausliefern lassen?

6. Wie sieht es mit der Bezahlung aus?

 


 

1. Der Offsetdruck

Voraussetzungen:

a. Alle Fotos müssen CMYK Bilder sein , kein RGB , sonst müsst Ihr Sie umwandeln von RGB nach CMYK.

b. Alle Seiten die s/w gedruckt werden, müssen als Graustufen Seiten angelegt sein, kein RGB !! Farbseiten als
    reine CMYK Seiten anlegen.

c. Die Seitenzahl muss durch 4 teilbar sein , da auf Bogen gedruckt wird.

d. Zur normalen DIN A4 Seitengröße müsst Ihr vor Beginn jeweils 3mm Beschnittzugabe dazurechnen, da die
    Zeitung ja randlos gedruckt werden soll. Das heißt, Ihr legt die Zeitung nicht in DIN A4 an (210x297mm)
    sondern (216x303mm).


    >> Beispiel ansehen <<

e. Die Schriften müssen in das PDF mit eingebettet sein !!

   

f.  Die Auflösung sollte 300 dpi oder 600 dpi betragen. Wenn Ihr 1.200, 2.400 oder gar 3.600 dpi einstellt
    bekommt Ihr nur riesige Datenmengen und die Qualität wird hier sogar eher schlechter als besser.

g. Aus Eurer Anwendung heraus, mit der Ihr Eure ABI-Zeitung erstellt (Indesign, Quark…) müsst Ihr ein PDFx3
    erzeugen. (können auch mehrere Dateien sein !!) Am besten geht das mit dem Programm Adobe Acrobat in
    den Versionen 6-8 , hier erzeugt Ihr mit einem Knopfdruck ein druckfähiges PDF.

   

 

1.1 Vorteile:

• unschlagbare Qualität (ähnlich Magazindruck)
• randloser Druck im Innenteil
• Ihr hebt Euch von der Masse der Zeitungen ab.

1.2 Nachteile:

• teurer als der Digitaldruck
• CMYK und PDFx3 sind Voraussetzung
• kompliziert wenn Farbseiten im Innenteil.
• funktioniert nicht mit Microsoft Word.(RGB-Farbraum)

1.3 Der Umschlag:

Den Umschlag legt Ihr einfach als einzelne PDF-Seiten an (DIN A4 + 3mm Beschnittzugabe = 216x303mm). Der Satz wird dann von uns übernommen. Der Druck wird vollflächig, 4-farbig und kommt auf einen tollen 280 g Karton.

1.4 Der Rückendruck:

Den Rückendruck legt Ihr als PDF im Format 20x303mm an.
Der Satz wird von uns übernommen.


>> Beispiel ansehen <<

1.5 Möglichkeiten gegen Aufpreis:

• Druck auf glänzendes Bilderdruckpapier  + 20%
• Umschlag mit glänzender Cellophanierung + 135€
Farbseiten pro Druckbogen (je 4 Seiten) + 90€ pauschal

Die Farbseiten können immer nur 4er Blöcke sein. Gerechnet wird im Innenteil ab S1. (also z.B 1-4 oder 5-8 oder 197-200 usw.)

 

2. Der Digitaldruck

Voraussetzungen:

a. Alle Fotos sollten CMYK Bilder sein , kein RGB.

b. Das Dokument sollte aus fortlaufenden DIN A4 Seiten bestehen. Die Seitenzahl kann ungerade sein, muss also nicht
    wie beim Offsetdruck durch 4 teilbar sein.

c. Ringsum auf der DIN A4 Seite sollten mind. 5mm unbedruckt sein (nicht bedruckbarer Bereich) auch deshalb, weil die
    Zeitung am Schluss an 3 Seiten beschnitten wird.

d. Die Schriften müssen in das PDF mit eingebettet sein !!

   

 

e. Die Auflösung sollte 300 dpi oder 600 dpi betragen wenn Ihr 1.200, 2.400 oder gar 3.600 dpi einstellt bekommt Ihr
    nur riesige Datenmengen und die Qualität wird hier sogar eher schlechter als besser.

f. Aus Eurer Anwendung heraus, mit der Ihr Eure ABI-Zeitung erstellt (Indesign, Quark…) müsst Ihr ein PDF erzeugen
   (können auch mehrere Dateien sein !!) Am besten geht das mit dem Programm Adobe Acrobat in den Versionen 6-8,
   hier erzeugt Ihr mit einem Knopfdruck ein druckfähiges PDF.

 

2.1 Vorteile:

• gemischte Zeitung möglich z.B 180 Seiten s/w und 20 farbig oder alle Seiten farbig.
• funktioniert auch mit Microsoft Word. (RGB-Farbraum)
• günstiger als der Offsetdruck

2.2 Nachteile:

• Qualitativ nicht so gut wie der Offsetdruck
• kein randloser Druck (nur gegen Aufpreis)

2.3 Der Umschlag:

Den Umschlag legt Ihr als einzelne PDF Seiten an (DIN A4 + 3mm Beschnittzugabe = 216x303mm) Der Satz wird dann von uns übernommen. Der Druck wird dann vollflächig, 4-farbig und kommt auf einen tollen 280 g Karton.

2.4 Der Rückendruck:

Den Rückendruck legt Ihr als PDF im Format 20x303mm an.
Der Satz wird von uns übernommen.


>> Beispiel ansehen <<

2.5 Möglichkeiten gegen Aufpreis:

• Druck auf glänzendes Bilderdruckpapier + %
• Farbseiten pro Seite  und Exemplar ca. 10 Cent.

Die Farbseiten können an beliebigen Stellen im Dokument sein.

 

3. Musterdruck - Wie sieht der Ablauf aus?:

Ihr kommt am besten bei uns in Ludwigsburg vorbei (09:00-12:00 und 14:00-18:00) – nach Terminabsprache auch gerne später und seht Euch Muster aus dem Vorjahr an. Ihr werdet begeistert von unserer Qualität sein. Der Offsetdruck zum Beispiel ist in der Qualität nicht zu toppen und ist vergleichbar mit dem Druck von „Magazinen“.

KOMMEN , SEHEN, FÜHLEN und STAUNEN

Wenn Ihr nun wisst, wie viele Exemplare mit wie vielen Seiten Ihr benötigt, erstellen wir Euch ein unverbindliches Angebot für den Offsetdruck und/oder den Digitaldruck. Wollt Ihr dann Eure Zeitung bei uns produzieren lassen und wir sind uns handelseinig , erstellen wir Euch von einem auf den nächsten Tag ein Korrekturmuster auf unserem Image-Runner 105. Wenn Ihr Fehler findet, könnt Ihr diese nochmals korrigieren. Segnet Ihr das Muster ab, geht die Zeitung in den Druck (Offset oder Digital) und ist nach ca. 3 Wochen bei uns abholbereit oder wird zu einer gewünschten Adresse geliefert.

 

4. Wie lange dauert der Druck?

Der Druck dauert nach Druckfreigabe und dem O.K zum Musterexemplar ca. 3 Wochen.

 

5. Kann man sich die Zeitung auch ausliefern lassen?

Ja, wir liefern die ABI-Zeitungen auch direkt zu Eurer Wunschadresse. Aufpreis ca. 50 €.

 

6. Wie sieht es mit der Bezahlung aus?

Da Ihr ja auch erst mal von Euren Werbepartnern das Geld einsammeln müsst bekommt man bei uns bequem eine Rechnung die Ihr dann innerhalb von 14 Tagen nach Auslieferung der ABI-Zeitung begleichen müsst.